fbpx

Aufgabenzeit

Die Kursteilnehmer lernen grundsätzlich pro Wochentag 4 Stunden Französisch. Das wichtigeste Element sind die täglichen 2 Stunden Konversation in kleinen Gruppen mit den französischen Lehrerinnen und Lehrern zu jeweils festgelegten Themen. Wir verlangen, dass diese Stunden in der Gruppe vorbereitet werden. Nach jeder Doppelstunde Konversation erstellt jeder Teilnehmer eine Seite mit Stichwörtern, Skizzen, Mind-Maps und Texten zu diesem Thema. Eine Doppelstunde Konversation bedeutet also immer auch 1 Stunde Vor- und Nachbearbeitung.

Im Sprachlager sind 3 grosse Tests (ohne Noten) zu lösen, bei denen jeder selbst sieht, wie der Leistungsstand in den wichtigsten Bereichen ist und wie er sich in den zwei Wochen verändert. Das Programm wird ergänzt mit obligatorischen oder freiwilligen Ateliers zu Wortschatz, Grammatik, Hörverständnis, usw.

Jeder Teilnehmer führt während den zwei Wochen ein persönliches Dossier, das alle seine Arbeiten enthält. Dieses wird laufend kontrolliert und gegen Ende des Lagers eingesammelt. Für ein gutes und vollständiges Dossier bekommt der Teilnehmer oder die Teilnehmerin dann das beliebte Kursdiplom!