FAQ

  • Reise & Gepäck

    Wir reisen jeweils mit einem sehr komfortablen Reisebus. Die Hin- und Rückreise machen wir jeweils in der Nacht, so dass wir dadurch zwei volle Tage in Frankreich gewinnen und während der langen Reise ein wenig schlafen können.
    Als Reisegepäck nimmst du am besten einen genügend grossen Koffer und ein kleines Handgepäckstück für vorne in den Car. Die Reisecars haben in ihren Anhängern genügend Platz.

  • Badezimmer

    Das Badezimmer ist klein, hat ein Lavabo, eine Dusche und ein WC. Handtücher mitnehmen! Der Stromstecker ist im Wohnraum, d.h. ein Verlängerungskabel für den Föhn ist nützlich, sonst muss man die Haare im Wohnzimmer föhnen (Dort hat es aber auch einen Spiegel.).

  • Küche

    Die Küche ist nur mit dem Notwendigsten ausgerüstet: Es hat einen Gasherd, Pfannen, Geschirr und Besteck. Kühlschrank vorhanden, evtl. mit kleinem Eisfach. Kein Ofen. Geschirrtücher mitnehmen, evtl. 2-3 Gewürze mitnehmen. In jeder Küche hat es aber einen Mikrowellenherd!

  • Schlafraum

    Die Räume sind auf den Bildseiten der Homepage teilweise sichtbar. Die Betten haben eine Matratze und ein Kopfkissen. Zusätzlich sind Wolldecken vorhanden. Minimalausrüstung: Schlafsack und evtl. Fixleintuch mitnehmen. Komfortable Ausrüstung: Dazu noch eigenen Bettüberzug, Schlafsack als Füllmaterial hineinstopfen.
  • Heizung

    Es hat eine gute Klimaanlage im Wohnraum. Nachts sollte man die Türen zu den Schlafräumen offen lassen, damit die warme Luft gut zirkuliert.
  • WLAN & Internet

    Bei der Rezeption des Campingplatzes steht kostenloses WLAN zur Verfügung. Zusätzlich gibt es ein kostenpflichtiges WLAN-Angebot auf dem gesamten Zeltplatz. Die Nutzung des kostenpflichtigen Angebots ist von der Lagerleitung nicht erwünscht und die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass die Verbindungsqualität vom kostenpflichtigen Angebot sehr schlecht ist und das Angebot trotz Zahlung meist nicht genutzt werden kann.
  • Steckdosen

    Im Wohnzimmer und teilweise auch in den Schlafräumen. Natürlich hat alles den Eurostecker. Zweipolige Schweizer Stecker gehen hinein, für dreipolige Stecker brauchst du einen Übergangsstecker. Am besten ist dazu ein Verlängerungskabel mit Mehrfachsteckdose. Dann kannst du auch mehrere Geräte gleichzeitig anschliessen.
  • Notebooks und CD-Player

    Bitte kläre ab, dass ihr pro Chalet ein Notebook und einen guten CD-Player habt. Die Notebooks sind enorm nützlich für das Verfassen der Texte und fürs Lernen.
  • Drogen- und Rauchverbot

    Bezüglich Drogen gilt in unserem Lager absolute Nulltoleranz. Dazu gehört neben Alkohol und harten Drogen ebenfalls das Rauchen und der Besitz von Zigaretten/Tabak.
    Wir sind der Meinung, dass es sich nur mit klarem Kopf effizient lernen lässt. Bist du Raucher und schaffst es nicht während den zwei Wochen ohne Zigarette zu leben, empfehlen wir, dich gar nicht ans Lager anzumelden (wieder abzumelden).
    Verstösse gegen diese Regelung werden mit sofortigem Ausschluss (Heimreise) auf Kosten des Teilnehmers geahndet.
  • Handys

    Die meisten Kursteilnehmer haben ein Handy dabei. Trage die Liste der Teilnehmer im Portemonnaie, damit du auch in einem Notfall die Lehrer oder die Kollegen erreichen kannst. Vor allem während der Reise und bei Ausflügen solltest du sicherstellen, dass dein Handy aufgeladen und eingeschaltet ist.
  • Taschengeld

    Für einige Essen, die ihr selbst organisiert, sollte pro Person mit etwa 80 Euro (100 CHF) gerechnet werden. Das übrige Taschengeld ist wie zuhause abhängig von den persönlichen Gewohnheiten.
  • Kosten für freiwillige und zusätzliche Ausflüge

    Der Tagesausflug nach Saint-Tropez ist im Preis inbegriffen. Weitere Städte-Ausflüge kosten Fr. 36, der kleine Tauchausflug (Halbtag) kostet Fr. 84.-, der Tages-Tauchausflug koste Fr. 132.-. Damit man nicht so viel Bargeld mitnehmen muss, können solche Beträge auch auf das Cavalaire-Konto mit Angabe des Schülernamens einbezahlt werden. Dann ist das schon erledigt.
  • Fahrt mit dem Bus und Einsteigeorte

    Wir fahren mit einem bequemen Reisebus über Nacht. Die Koffer werden also vom Einsteigeort direkt bis zum Zeltplatz in Cavalaire gefahren. In den Kantonen St. Gallen und Thurgau gibt es mehrere Einsteigeorte, in der Nähe der Wohnorte der Teilnehmer. Diese werden nach der Anmeldung festgelegt.
  • Datum des Lagers

    Das Lager findet jeweils in den Frühlingsferien statt.
  • Waschmaschine und Tumbler

    Es gibt eine Waschmaschine und einen Tumbler. Die Jetons dazu kann man in der Rezeption kaufen. Einfacher ist es aber, eine kleine Wäsche im Lavabo mit einem Handwaschmittel zu waschen und dann an der Sonne zum Trocknen aufzuhängen.